Mehr Straßenbäume für den Kissingenkiez – Stadtbaum-Kampagne sucht Spender

Im Frühjahr 2017 wurden 11 weitere Straßenbäume im Kissingenkiez gepflanzt werden. Die Anwohner*innen konnten die Aktion bis Ende Februar 2017 unterstützen.

UPDATE 29.03.2017:

Bereits am 24.03.2017 konnten die ersten Bäume im Zeiler Weg Wurzeln schlagen können. Am 27.03. folgten dann die Bäume im Dettelbacher Weg.

Stadtbäume im Zeiler Weg

Stadtbäume im Zeiler Weg
Bild 1 von 2

Ende März wurden die ersten Bäume im Rahmen der Stadtbaumkampagne 2017 im Zeiler Weg gepflanzt.

UPDATE 01.03.2017:

Bereits einen Tag nach Ende des Spendenzeitraums, wurden am 1. März die ersten Baumscheiben im Zeiler und Dettelbacher Weg von alten Baumstümpfen geräumt.

Am 1. März 2017 wurden bereits die ersten Baumscheiben im Zeiler Weg von alten Baumstümpfen geräumt.

Beitrag vom 29.01.2017:

Nachdem jahrelang immer mal wieder altersschwache und kranke Bäume im Kissingenkiez gefällt werden mussten, gab es im Herbst 2015 endlich neuen Nachwuchs: 149 junge Bäume wurden im nordöstlichen Kissingenkiez sowie in der gesamten Länge der Binzstraße gepflanzt. Im Dettelbacher Weg, der Gemündener Straße, im Retzbacher Weg und im Zeiler Weg konnten vor allem Gemeine Ebereschen und Schwedische Mehlbeeren im Rahmen der Stadtbaumkampagne der Senatsumweltverwaltung neue Wurzeln schlagen. Ziel der 2012 gestarteten Kampagne ist es, das momentane Defizit von etwa 10.000 Straßenbäume bei insgesamt über 440.000 Straßenbäumen in Berlin zu minimieren.

Schild am Baumbock einer 2015 gepflanzten schwedischen Mehlbeere im Zeiler Weg.

Im kommenden Frühjahr 2017 sollen berlinweit 700 Straßenbäume gepflanzt werden – davon auch weitere 11 Bäume im Kissingenkiez. Die Großlaubigen Mehlbeeren und die Schmalkronigen Mehlbeeren sollen im Dettelbacher und im Zeiler Weg einen neuen Standort finden. Dafür werden noch bis zum 28. Februar 2017 Spender*innen gesucht, die die Aktion unterstützen.

Der Kauf, die Pflanzung und die Pflege eines Straßenbaumes innerhalb der ersten drei Jahre kosten dem Land Berlin etwa 1.350 Euro. Sobald 500 Euro für einen Baum eingenommen worden sind, gibt das Land Berlin den Restbetrag zur Pflanzung und Pflege dazu. Spendende können Anwohner*innen, Vereine und Gewerbetreibende sein, die entweder mit Sammelspenden oder einer Einzelspende in Höhe von 500 Euro die Pflanzung ermöglichen. Der Baum wird bei der Pflanzung für die ersten drei Jahre mit einem Schild versehen, auf dem – wenn gewünscht – der oder die Namen der Spendenden steht.

1 Kommentar zu “Mehr Straßenbäume für den Kissingenkiez – Stadtbaum-Kampagne sucht SpenderKommentar verfassen →

  1. Im Prinzip eine sehr gute Sache, leider werden die Baumscheiben nur unzureichend von Unkraut entfernt. Beispiel vor Retzbacher Weg 20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.